Wenn wir wollen können wir starten / We can start if we want to

Hi Supporter*in, (English below)

hier die Entwicklungen der letzten Wochen:

Es gibt jetzt ein Angebot eines Vertrags für die favorisierten zwei Räume (Hauptraum und Lager) im Haus D. In dem uns vorliegenden Plan sind zwar keine Nummern an den Räumen, aber ich gehe davon aus, dass dies der bisher diskutierte Raum mit Nebenraum sind (auf dem Grundriß von Haus D die grünen Räume rechts unten).

Good News: Es wird Toiletten direkt im Haus geben, und los geht es ab dem 20. September 2019.

Not totally good News: das Nutzungsentgelt hat sich bei 3€ netto eingependelt. Damit kommen wir auf 174,93€ brutto pro Monat, damit ist aber alles abgedeckt (Strom, Wasser, Müll, Internet,Reinigung der Sanitärflächen). Dazu kommen aber einmalig 525€ Kaution, und 50€ Kaution pro Schlüssel. Wir müssen auch eine eigene Versicherung abschließen und die Kosten mit einplanen. Das alles wäre nicht ganz wenig für eine Einzelperson, aber auf viele Schultern verteilt jeweils ein Leichtes.

Wir haben in unserem Diskussionsforum Umfragen zu der möglichen Organisationsform und Finanzierungsquellen durchgeführt. Das Ergebnis ist sicher nicht repräsentativ, deutet aber in die Richtung, die Finanzierung durch freiwillige (aber regelmäßige) monatliche Zahlungen von Supportern abzudecken und organisatorisch durch einen oder beide Vereine durchzuführen. Wobei der Vertrag eine “gemeinwohlorientierter Basis” fordert, da muss noch geklärt werden, ob dadurch dann Gemeinnützigkeit gefordert ist oder nicht. Je nach Organisationform und Ablauf könnten dann aber ggf. Spendenbescheinigungen ausgestellt werden.

Nächster Schritt ist nun, zusammenzukommen und konkrete Beschlüsse zu fassen bzw. Anträge zu formulieren. Ich schlage dafür als nächste Möglichkeit

den kommenden Freitag, den 6. September 2019 ab 19:30 Uhr

vor, in der Werkstatt im Haus der Statistik, Karl-Marx-Allee 1 (Raum muss noch bestätigt werden, bevorzugt aber drinnen, denn draussen wäre es abends schon sehr frisch). Bis dahin liegen aktuellere Bilder vor, und wir werden auch eine Agenda brauchen.

In den Wochen danach sollten regelmäßige Treffen sowohl zu Planungen, aber auch zu deren Umsetzung, stattfinden (zumindest bis die Burner Embassy fertig gestaltet ist). Das Was und Wie wäre dann aber auch erst mal am Freitag zu diskutieren.

Ich freu mich sehr darauf, dass wir jetzt endlich in die heiße Phase kommen, und freu mich auch auf eure Ideen, Aktivität und Energie, damit ihr und auch ich einen permanenten Community-Space für alle Burner in Berlin gestalten! Yay!

Dusty Hugs
Owl

P.S.: Kommt gerne auch in unser Diskussionsforum! Wir haben auch eine Facebook-Page und –Gruppe.


Hi Supporter * in,

here are the developments of the last weeks:

There is now an offer for a contract for the favored two rooms (main room and storage) in house D. Although there are no room numbers in the plan that is available to us, I assume that this is the room with adjoining room we were discussing with them so far (on the floor plan of house D the green rooms on the bottom right).

Good news: there will be toilets direct in the house and we can start on September 20th 2019.

Not totally good news: the user fee has settled at € 3 without taxes. This brings us to 174.93€ per month, but everything is covered (electricity, water, garbage, internet, cleaning of sanitary areas). We also have to do deposits, 525€ (once) for the usage itself, and 50€ deposit per key. We also have to organize our own insurance and need to calculate in these costs. All of this would be not so little for an individual, but distributed on many shoulders it should be very easy.

In our discussion forum we did surveys on the possible form of organization and financing sources. The result is certainly not representative, but points in the direction of covering the funding by voluntary (but regular) monthly payments from supporters and organisationally carried out by one or both assiciations. Since the contract calls for a “non-profit oriented base”, it still has to be clarified whether charitable status is required or not. Depending on the organizational form and procedure, tax-relevant donation certificate may be issued.

The next step is now to come together and make definite decisions or to formulate proposals. I suggest the next meeting will happen

Next Friday, September 6th, 2019 from 7:30pm

in the Werkstatt in the Haus der Statistik, Karl-Marx-Allee 1 (room to be confirmed, but preferred inside, because outside it would be already very fresh in the evening). Until then, more up-to-date images will be available, and we might also need an agenda.

In the weeks thereafter, regular meetings should be held both for planning and work (at least until the Burner Embassy is finished). The what and how should be discussed first on Friday.

I’m really looking forward to finally getting into the hot phase, and I’m also looking forward to your ideas, activity and energy, so that you and I can create a permanent community space for all Burners in Berlin! Yay!

Dusty Hugs
Owl

P.S.: Join our discussion forum! We also have a Facebook page and group.